HomeTipps & Tricks

Was ist eSport?

Was ist eSport?
Like Tweet Pin it Share Share Email

In der digitalen Welt ist fast nichts unmöglich. Online lassen sich nicht nur unzählige Informationen abrufen, sondern auch Spiele gegeneinander austragen. Längst hat sich das Bild des dicken, pickeligen “Nerds” mit Brille vor dem Bildschirm gewandelt. Stattdessen tragen echte Zocker nervenaufreibende Wettkämpfe am PC aus und verbrauchen dabei so viel Kalorien, wie mancher Spitzensportler. Bunt gewürfelt sind die Teams, die gegen Kontrahenten ins Rennen gehen und versuchen in den einzelnen Spieltiteln ihr Bestes zu geben. Wo früher bei Gewinnen auf LAN-Partys noch Gutscheine regionaler Unternehmen und ähnlich geringe Preise verschenkt wurden, geht es heute um hohe Summen, die Millionenbeträge überschreiten können. Der eSport ist ein stetig wachsendes Segment, das nicht ohne Grund Fans auf der ganzen Welt hat.


League of Legends ist im eSport-Bereich nicht mehr wegzudenken


Als sogenanntes Free-to-play-MOBA Spiel zählt vor allem der Fantasy-Kracher “League of Legends” zu einem der aktuell wohl meistgespielten E-Sports-Varianten weltweit. Vor allem im asiatischen Raum, aber auch hierzulande testen etliche Zocker ihr Können in Teams auf diversen Ebenen. Es finden nationale wie internationale Turniere statt, bei denen hohe Preisgelder locken. Hierfür müssen eSportler durchaus mehrere Stunden am Stück vor dem Rechner sitzen und nicht nur wahllos Knöpfe drücken. Es gilt, sich Strategien zu überlegen, um am Ende den besten Platz zu erzielen. Auch “Counter Strike” hat seinen Platz als begehrtestes eSport-Spiel verdient. Seit über zwei Jahrzehnten schafft der Titel, mit immer neuen Level-Karten Anwender in seinen Bann zu ziehen. Dabei sind es die verschiedenen Modi des Ego-Shooters, wie etwa “Capture the Flag”, die das Spiel so abwechslungsreich machen. Zwar wurde die Grafik stellenweise stets aktualisiert, doch der eigentliche Inhalt blieb über die Jahre gleich.


Counter Strike zählt seit Jahren zu den Top-Titeln


So spielen in “Counter Strike” zwei Teams von Anti-Terroristen und Terroristen gegeneinander und müssen beispielsweise Bomben entschärfen. Hierbei in gegnerischen Beschuss zu laufen, zahlen Spieler mit ihrem virtuellen Leben. Was zunächst brutal klingt, ist im eSport nicht anders herausfordernd, als es beispielsweise klassische Mannschaftssportarten sind. Bereits im Training sorgt der Multiplayer-Ausflug dafür, dass die Teilnehmer ihre Nerven behalten und präzise planen müssen, um am Ende als siegreiches Team hervorgehen zu können. Beliebt sind solche und andere Spiele nicht nur in Deutschland. ESport in Frankreich, Spanien oder Italien und den USA ist ein populäres Thema. Die Szene wird längst von großen Marken der Branche und anderen, bekannten Werbefirmen finanziert und kann sich über die Zahl der teilnehmenden Kandidaten kaum beschweren.


Fortnite und Fifa wissen auf eigene Art und Weise zu punkten


Eine große Bandbreite an Altersgruppen spricht der erst wenige Jahre alte Titel “Fortnite” an. Auf kunterbunten Inseln gilt es, als Spielfigur möglichst lange unter 100 Kandidaten zu überleben. Gejagt wird zwar auf weniger wirklichkeitsgetreue Weise, dafür aber mit verrückten Raketenwerfern, Schaufeln, Tieren oder Fluggeräten. Im Laufe der Runde verringert sich die Größe der Karte, sodass immer weniger Platz für die Spieler bleibt, die sich am Ende auf kleinstem Raum begegnen und überleben wollen. Echte Profis auf diesem Gebiet kennen sämtliche Tricks und haben längst strategische Pläne ausgetüftelt, wie sie in Turnieren bestehen. Andere Spiele, wie “Rocket League” oder “Fifa” setzen auf den virtuellen Sport und transferieren beispielsweise Fußball und andere Sportarten in die eSport-Liga. Ein echter Trend unter den Spielen ist nicht abzuzeichnen, denn im eSport überzeugen vielmehr die Spiele, die lange für einen hohen Spielspaß sorgen und in der Gruppe Freude bereiten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen