HomeAllgemein

Weitere Informationen zum kostenlosen Shop-Coaching

Weitere Informationen zum kostenlosen Shop-Coaching
Like Tweet Pin it Share Share Email

Am Montag habe ich unser neues Projekt „kostenloses Shop-Coaching“ vorgestellt. Aktuell läuft die Bewerbungsphase und ich möchte es nicht versäumen, euch nun weitere Informationen zu dem Projekt zu geben. Bisher haben sich zwei Shops für das Shop-Coaching beworben. Bitte denkt bei der Bewerbung daran, diese möglichst kreativ zu gestalten, damit sie sich von den anderen hervorhebt und wir nicht anders können alsmit euch das spannende Praxis-Projekt umzusetzen.

Bevor wir nun auf die inhaltliche Ebene wechseln noch ein Hinweis in Sachen Kommunikation. Wir werden in regelmäßigen Abständen Statusmeldungen in Form eines längeren Artikels hier im Blog schreiben. Damit ihr keinen Artikel mehr verpasst, solltet ihr euch unseren RSS-Feed abonnieren. Wer noch mehr Infos zu unserem Shop-Coaching möchte und immer uptodate sein will, sollte uns bei Twitter und Facebook folgen. Der #hashtag bei Twitter ist übrigens #shopcoaching. Auch in unserem E-Commerce Newsletter werden wir regelmäßig über den aktuellen Stand berichten. Damit es dann auch vollständig ist, wer uns mobil lesen möchte, für den haben wir eine kostenlose iPhone und iPad App im Angebot. Auch hier entgeht euch ken Artikel. Wichtige Informationen und News werden auch direkt auf das Handy bzw. Tablet gepushed.

Vorstellung des Shops

Zunächst werden wir natürlich den Shop ausführlich vorstellen. Wer könnte das besser als der Betreiber selbst. Daher werden wir die Vorstellung in einer Art Interview umsetzen, wo der Shopbetreiber sich selbst und seinen Shop entsprechend vorstellen kann.

Bestandsaufnahme (IST-Zustand)

Es geht um die Aufnahme eines IST-Zustandes. Als erster Schritt dient mir ein ausgearbeiteter Fragenbogen, der ehrlich und ausführlich von dem Shopbetreiber beantwortet werden sollte. Nur wer hier auch ehrlich zu sich selbst ist, wird von dem Shop-Coaching profitieren und neue Ansätze und Ideen mitnehmen können. Nach der Bestandsaufnahme erfolgt dann die weitere Planung. Da jeder Shop anders aufgestellt und strukturiert ist, werden wir ein weiteres Vorgehen letztlich von der Bestandsaufnahme abhängig machen. Geplante Themen, die wir in unserem mehrwöchigen Shop-Coaching aber ausführlicher behandeln werden, sind folgende:

Bewerbungen laufen noch – macht mit

Das erste Shop-Coaching könnte eine für beide Seiten sehr spannende wie neue Erfahrung werden. Ich selbst habe auch noch keine genaue Vorstellung wie gut oder schleppend die Zusammenarbeit mit dem Shop laufen wird. Letztlich wird sehr viel davon abhängen, wie offen und ehrlich der Shopbetreiber ist und wie gut und ernst er das Projekt selbst nimmt. Die Bewerbung ist sehr einfach. Wichtig ist nur, dass unsere Teilnehmerbedingungen erfüllt werden und die Bewerbung mich überzeugt. Letztlich mache ich das in meiner Freizeit und würde mich freuen, nur ernsthafte Bewerbungen zu erhalten. Die genauen Teilnahme Bedingungen und Informationen zur Bewerbung habe ich bei der Vorstellung dieses Projektes ausführlich erläutert.

Interaktion mit ecommerce-vision Lesern erwünscht

Sehr gerne würde ich den gesamten Verlauf und den Dialog zusätzlich zum Blog hier auch intensiv in unseren Social-Media Kanälen führen. So kann es sein, dass ich immer wieder über den Status berichte, euch in die Analyse oder die nächste Themenwahl einbeziehe. Folgt uns daher am besten gleich auf Twitter oder Facebook und ihr werdet nichts zu unserem Projekt „kostenloses Shop Coaching“ verpassen. Auch unseren Newsletter werden wir in unregelmäßigen Abständen mit aktuellen und frischen Informationen zu dem Projekt bestücken.

Ziel des Projektes

Noch einmal zu der Frage, wieso ich mir den Aufwand „antue“. Es ist mir daran gelegen, anhand eines Praxisbeispiels Ansatzpunkte aufzuzeigen, wie man im E-Commerce effektiver arbeiten kann und das E-Commerce nicht einfach mit dem Aufsetzen eines Online-Shops und der Erwartung mehrere Millionen Euro Umsatz in Einklang zu bringen ist – ohne dafür aktiv an dem eigenen Shop zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln. In diesem Zusammenhang werde ich mich auf einige Schwerpunktthemen konzentrieren und durch entsprechende Fachbeiträge und Empfehlungen hoffentlich auch ausreichend Ansatzpunkte und Spielraum für neue Ideen geben können. Je nach Entwicklung des Projektes kann es durchaus sein, dass ich den ein oder anderen Experten zusätzlich hinzuziehe, der zu seinem Spezialgebiet vielleicht noch mehr sagen und weitere hilfreiche Tipps geben kann.

Der Leser entscheidet mit

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der letzten Konzeptionsphase. Daher habt ihr als Leser durchaus noch Einfluss auf die Inhalte. Schreibt uns eure Ideen und Wünsche gerne per E-Mail oder hinterlasst einfach unterhalb des Artikels einen entsprechenden Kommentar.

Starttermin

Bitte beachtet, dass unser Projelkt nicht im direkten Weihnachtsgeschäft startet. Die Bewerbungsfrist endet am 1.12.2012 und dann wird noch etwas Zeit für die endgültige Wahl des Kandidaten drauf gehen. Der Start wird denke ich dann um den Jahreswechsel stattfinden. Sollte der Shopbetreiber aufgrund des Weihnachtsgeschäfts früher Kapazitäten frei haben, dann auch im Dezember. Da richtigen wir uns nach dem Shop.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen