HomeAllgemein

Wie ein stationärer Händler den Marktplatz Schuhe24.de sukzessive etabliert #111

Wie ein stationärer Händler den Marktplatz Schuhe24.de sukzessive etabliert #111
Like Tweet Pin it Share Share Email

Viele stationäre Händler haben große Probleme den Weg in den Ecommerce erfolgreich zu meistern. Beide Welten bringen ihren Eigenheiten mit, die ein einfaches projizieren einfach nicht möglich machen.  Unser heutiger Podcast Gast ist ein tolles Beispiel, wie ein Unternehmen mit stationären Wurzeln es dennoch geschafft hat, im Ecommerce ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

Seit 1882 verkauft das Familienunternehmen Benner, Schuhe im Rhein-Main-Gebiet. Heute gehören zehn Ladenlokale zum stationären Business von Benner. Dominik Benner führt das Unternehmen in der 4. Generation.

Mit schuhe24.de den erfolgreichen Unternehme auf der Spur

Mit schuhe24.de hat er vor fünf Jahren einen Online-Marktplatz geschaffen, der sich direkt von Anfang an für Dritte geöffnet hat. Das Konzept ist dabei einfach und simpel erklärt. Schuhe24 bietet kleinen stationären Schuhhändlern die Möglichkeit, ihre Warenwirtschaft an schuhe24.de anzukoppeln und so im Ecommere tätig zu werden. Eben über schuhe24.de und deren Partner. Bereits seit dem ersten Monaten ist das Unternehmen profitabel. Bereits heute erwirtschaftet schuhe24.de einen Umsatz von 50 Mio. EUR. Die 100 Mio. Marke soll in den kommenden zwei Jahren erreicht werden.

Im Podcast spreche ich mit Dominik Benner, wie er es geschafft hat, die Wurzeln und die “Denke” aus dem stationären Handel aufzuweichen und ein profitables Online-Unternehmen aufzubauen. Benner ist sogar der Auffassung, dass es überhaupt nicht förderlich ist, ein erfolgreiches Ecommerce Unternehmen mit einem stationären Hintergrund aufzubauen. Wie genau er das meint, erfahren wir im heutigen Podcast.

Für das Geschäftsmodell muss man “keine Prozent-Rechnung” können!

Amazon und andere Marktplätze lassen sich oftmals prozentual vom Warenkorb beteiligen. Je höher der Warenkorb ausfällt, desto mehr verdient der Anbieter. Bei schuhe24.de wird pauschal abgerechnet – egal, wie hoch der Warenkorb ausfällt. Wie sich ansonsten das Geschäftsmodell genau darstellt, erfahrt ihr ebenfalls im Podcast.

schuhe24.de setzt auf Mehrkanalvertrieb

Ein Erfolgsgeheimnis von schuhe24.de ist sicherlich die Entscheidung, direkt von Anfang an, auf einen Mehrkanalvertrieb zu setzen. So konnte man selbst die fehlende Reichweite zum Start kompensieren. Abverkäufe werden somit nicht nur über die eigene Plattform vollzogen, sondern Partner wie Otto, mirapodo & Co. wurden in das Geschäftsmodell und die Strategie aufgenommen.

Das Unternehmen wächst aus dem eigenen Cashflow, aber …

Das Unternehmen schreibt seit den Anfängen schwarze Zahlen. Dennoch ist es so, dass ab einer gewissen Unternehmensgröße mehr Kapital notwendig wird, um das Unternehmen weiter auf Kurs zu halten. Auch hier sprechen wir mit Dominik Benner über dieses Thema und ob eine Beteiligung von externen Unternehmen überhaupt eine Option für ihn ist.

Eure Fragen

Du hast Fragen zu dem aktuellen oder einem anderen Thema? Dann nutze unsren neuen Hörerservice und spreche einen Audio-Kommentar. Einfach den „Aufnahme-Knopf“ drücken und ihr habt 90 Sekunden die Möglichkeit, eure Sprachnachricht zu sprechen und direkt an uns zu übermitteln. Auch auf Facebook, hier unterhalb des Artikels. könnt ihr euren Kommentar bzw. eure Meinung abgeben.

Podcast – jetzt direkt anhören

Der Podcast wird bei Soundcloud gehostet und ist dementsprechend auch dort zu finden. Zudem gibt es in der rechten Sidebar ein Listing der letzten Ausgaben. Der Podcast ist zudem auch bei iTunesDeezer oder Stitcher gelistet und abrufbar. Wir würden uns insbesondere über Feedback in Form von Kommentaren sehr freuen. Fast noch mehr würden wir uns freuen, wenn euch der Podcast gefällt und ihr das mit einer positiven Bewertung bei iTunes zeigt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Wie ein stationärer Händler den Marktplatz Schuhe24.de sukzessive etabliert #111, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen