HomeB2B eCommerce

Wie viel kostet die Erstellung einer Website?

Wie viel kostet die Erstellung einer Website?
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Erstellung einer Website ist mit dem Bau eines Hauses vergleichbar. Es gibt viele Wohnmöglichkeiten: Sie können in einem Haus mit Garten oder in einem freistehenden Haus wohnen, wo Sie Privatsphäre und Komfort genießen können. Oder Sie wohnen in Ihrer eigenen Wohnung und können dann sagen, dass Sie Ihr Geld gut angelegt haben.

Einige Anwender möchten einen Onlineshop erstellen. Zu diesem Zweck empfiehlt sich Webador, eine deutsche Website-Builder-Plattform. Benutzer können dort ihren eigenen Online-Shop mit einem Drag & Drop-Editor erstellen. Die gleichen Grundsätze lassen sich auf Websites anwenden: Wenn sie von Fachleuten erstellt werden, ist das Ergebnis durchdacht, optimiert und langlebig. Das Wichtigste ist, dass der Kunde immer das bekommt, was er will. Die individuelle Gestaltung einer Website kann nicht auf Homepages übertragen werden, da die Baukästen standardisiert sind und keinen kreativen Spielraum lassen.

Das Gleiche gilt für die Websites von Billiganbietern. Die Ersteller von extrem günstigen Websites sind entweder Menschen, die einen großen Bedarf an Kunden haben, oder Profis, die das Geld nicht mehr brauchen. Aber eine professionelle Website kann niemals zu niedrigen Preisen erstellt werden, und am Ende ist der Kunde derjenige, der verliert.

Welche Preise können Sie für die Erstellung einer Website erwarten?

Im Großen und Ganzen haben sich die Rahmenbedingungen für die Erstellung einer Website seit dem Jahr 2015 nicht wesentlich geändert. Im Jahr 2017 war die SSL-Verschlüsselung das meistdiskutierte Thema, und das sollte man auch im Jahr 2021 im Auge behalten. Auch in Bezug auf die Optimierung der Geschwindigkeit von Webseiten gibt es eine Vielzahl von Angeboten, da Google sich immer mehr für diesen Aspekt interessiert. Die Geschwindigkeit ist extrem wichtig, so dass richtig optimierte Websites denjenigen einen Schritt voraus sind, die weiterhin auf alte, nicht optimierte Websites für Smartphones setzen.

So können die Kosten für die Gestaltung einer Website auch die Optimierung der Geschwindigkeit der Seiten sowie ein SSL-Zertifikat umfassen. Leider gibt es keinen allgemeinen Einheitspreis, da die Kosten von Fall zu Fall variieren. Neue Websites haben auch die Möglichkeit, für Smartphones optimiert zu werden, aber oft verlangen die Kunden dies nicht, weil sie das Angebot nicht kennen.

Sie sollten auch die Kosten für Wartung und Webhosting berücksichtigen.

Genau wie ein Haus muss auch eine Website ständig gewartet werden. Statische Websites, die keine Änderungen oder Software-Updates erfordern, werden nicht mehr erstellt. Meistens werden eine Reihe von Content-Management-Systemen verwendet, die von den Herstellern weiter entwickelt werden. Ein Beispiel dafür ist Word Press. Im Falle von WP sollte die Aktualisierung mindestens einmal im Monat erfolgen und eine Aktualisierung der Plugins und sogar von WP selbst beinhalten. Dies sollte getan werden, um WP mit den Plugins kompatibel zu halten und vor allem, um mögliche Sicherheitslücken zu beseitigen.

Ein jährliche Wartungsvertrag liegt in einem Bereich von 450 Euro bis 600 Euro. Dieses Angebot umfasst die Aktualisierung der Website sowie eine gründliche Überprüfung der Website auf mögliche Fehler im Sicherheitssystem. Es ist sehr zu empfehlen, die Wartungskosten in Ihr Budget für eine Webseite einzubeziehen ansonsten erlebt man eine unangenehme und teure Überraschung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen